Aktuelle Nachrichten

16.02.2018

Die Seele mit Druck entlasten

Mit einer Spende von 2.000 Euro finanziert der Lions Club Dahlem der Belegschaft im Diakonie-Hospiz Wannsee ein Jahr Shiatsu-Therapie.
shiatsu-diakonie-hospiz-wannsee-lions-club-denis-dragendorf-spende

Entlastung geben: Shiatsu-Therapeut Denis Dragendorf behandelt eine Mitarbeiterin im Diakonie-Hospiz Wannsee mit gezielten Handgriffen.

Die Arbeit in einem Hospiz stellt Menschen vor große Herausforderungen. „Im Erleben der Endlichkeit sehen wir mitunter unser eigenes Leben mit anderen Augen“, sagt Angelika Behm, Geschäftsführerin des Diakonie-Hospiz Wannsee. „Dabei kann es zu Belastungen kommen, die auf die Seelen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern drücken.“

Damit dieser Druck ein entlastendes Gegenüber findet, können die Beschäftigten seit mehr als drei Jahren einmal wöchentlich während ihrer Arbeitszeit im Hospiz einen besonderen Service in Anspruch nehmen: Shiatsu-Therapeut Denis Dragendorf widmet sich jeden Mittwochnachmittag zwei Mitarbeitenden für jeweils 20 Minuten mit gezielten Handgriffen am Rücken. Shiatsu ist eine alte japanische Therapieform, die asiatische Akupressur mit westlichen Massagetechniken kombiniert.

„Die Therapie setzt genau dort an, wo der Schmerz seinen physischen Punkt gefunden hat. Durch gezielten Druck und nachfolgende Entlastung kommt es zum Gefühl einer ‚gehaltenen Schwerelosigkeit‘, die neue Kraft tanken lässt“, erklärt Denis Dragendorf, der neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der ShiatsuCARE – Gesundheitsmanagement UG selbst als Gesundheits-und Krankenpfleger im Diakonie-Hospiz Wannsee arbeitet und mit den besonderen Belastungen seiner Kollegen und Kolleginnen aus eigener Erfahrung vertraut ist.

Die beruhigenden und zugleich belebenden Berührungen in der Shitasu-Therapie aktivieren die eigenen Kräfte und helfen, die persönlichen Bedürfnisse und Grenzen wahrzunehmen. „Unsere Mitarbeitenden nehmen das Angebot, sich auf diese Weise einmal tief zu entspannen und abzuschalten, sehr gut an“, berichtet Geschäftsführerin Behm.

Eine Spende des Fördervereins des Lions Club Dahlem in Höhe von 2.000 Euro sichert das Shiatsu-Angebot für die 40 Mitarbeitenden des Diakonie-Hospiz Wannsee für ein weiteres Jahr. „Über diese Unterstützung unserer Arbeit freuen wir uns sehr“, sagt Angelika Behm.

Mehr über das Diakonie-Hospiz Wannsee erfahren Sie auf www.diakonie-hospiz-wannsee.de.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Unterstützen Sie uns

Termine

  • 26 Oktober 2018
    Benefizkonzert zum Spatenstich für das neue Diakonie-Hospiz Woltersdorf
    mehr
  • 28 Oktober 2018
    Benefizveranstaltung für das Diakonie-Hospiz Wannsee
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK