Diakonie-Hospiz Woltersdorf | Hilfe zum Leben - Begleitung im Sterben | Lebensfreude in jedem Augenblick - Gänseblümchen auf der Wiese

Diakonie-Hospiz Woltersdorf

Im Diakonie-Hospiz Woltersdorf sollen ab Mitte 2017 schwerkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen einen Ort finden, an dem sie Begleitung im Sterben und Hilfe zum Leben finden. Wir brauchen Ihre Unterstützung, damit dieser Wunsch wahr wird.

Im Fokus

Unterstützen Sie uns

Jede Spende hilft!

Für die Entstehung 14 neuer Plätze im stationären Diakonie-Hospiz Woltersdorf brauchen wir Ihre Unterstützung, zum Beispiel mit einer Spende. mehr

 
 

Unterstützung und Grußworte

Diakonie-Hospiz Woltersdorf | Manfred Stolpe unterstützt mit einem Grußwort die Initiative zur Errichtung des Hospizes in Woltersdorf
Manfred Stolpe, ehemaliger Ministerpräsident Brandenburgs und Bundesminister a. D.
»Mit dem Hospiz wird eine Lücke der palliativen Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen für die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree geschlossen. [...] Doch das wichtige menschenfreundliche Vorhaben braucht noch Unterstützung und ich bitte herzlich um Ihre Spende und freue mich über jede Hilfe.«
(Manfred Stolpe, Ministerpräsident a. D., Bundesminister a. D.)
 
»In Woltersdorf entsteht ein Ort, der Kranken und ihren Angehörigen in einer Phase, in der Ängste und Abschiedsgedanken die Oberhand zu gewinnen drohen, Mut für den letzten Lebensabschnitt vermittelt. [...] Ein Hospiz braucht ehrenamtliche Mitstreiter, Menschen, die bereit sind, ihre Zeit mit schwerkranken und sterbenden Menschen zu teilen. Ihre Hilfe ist willkommen – egal wie sie aussieht!«
(Manfred Zalenga, Landrat Landkeis Oder-Spree)
Diakonie-Hospiz Woltersdorf | Manfred Zalenga unterstützt mit einem Grußwort die Initiative zur Errichtung des Hospizes in Woltersdorf
Manfred Zalenga, Landrat des Landkreises Oder-Spree
»Das größte Geschenk, das man einem Menschen machen kann ist gemeinsame Zeit und so tragen ehrenamtliche Begleitpersonen, die mit den Betroffenen in ihrer letzten Lebensphase Zeit verbringen, mit ihnen reden oder auch gemeinsam schweigen, spürbar zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Ich bin froh, dass die Berührungsängste gegenüber diesem schwierigen Thema allmählich schwinden.«
(Gernot Schmidt, Landrat Landkeis Märkisch-Oderland)
Diakonie-Hospiz Woltersdorf | Gernot Schmidt unterstützt mit einem Grußwort die Initiative zur Errichtung des Hospizes in Woltersdorf
Gernot Schmidt, Landrat des Landkreises Märkisch-Oderland

Einblicke in die ambulante und stationäre Hospizarbeit


Was heißt Hospizarbeit?
Sie wollen wissen, was genau Gäste und Mitarbeitern in einem Hospiz tun? Mehr Informationen zu unserer bereits seit vielen Jahren angebotenen ambulanten und stationären Hospizarbeit in Berlin-Wannsee finden Sie auf der Website des Diakonie-Hospizes Wannsee

 
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Unterstützen Sie uns

Ansprechpartner

Direkt-Links